Pourquoi cette société d’un milliard de dollars investit dans Bitcoin

L’argent institutionnel arrive-t-il enfin? MicroStrategy, une entreprise d’un milliard de dollars, est prête à passer au Bitcoin.

Depuis des années, les passionnés de Bitcoin réclament l’arrivée de «l’argent institutionnel» sur la scène de la crypto-monnaie. On pense depuis longtemps que les institutions financières traditionnelles se tourneront finalement vers Bitcoin Fortune pour gérer des fonds communs de placement, des retraites et des pools d’assurance. Ces investisseurs institutionnels ont tendance à apporter des centaines de millions et même des milliards à la table et pourraient être prêts à entrer sur les marchés de la cryptographie pour se protéger contre l’inflation du dollar américain.

Lors d’un récent appel aux résultats , la société d’un milliard de dollars MicroStrategy a déclaré qu’elle disposait d’une réserve de trésorerie de 500 millions de dollars. Mais le président-directeur général Michael Saylor a déclaré qu’il ne pensait pas qu’il soit trop intelligent de conserver autant de liquidités à long terme.

«Il est logique de transférer nos actifs de trésorerie vers des investissements qui ne peuvent pas être gonflés» , a déclaré le PDG

Plus précisément, la société cherche à mettre la moitié de sa réserve de trésorerie de 500 millions de dollars dans des magasins alternatifs de valeur.

Le président de MicroStrategy et directeur financier Phong Le a décrit le plan.

„Nous chercherons à investir jusqu’à 250 millions de dollars supplémentaires au cours des 12 prochains mois dans un ou plusieurs investissements ou actifs alternatifs qui peuvent inclure des actions, des obligations, des matières premières telles que l’or, des actifs numériques tels que Bitcoin ou d’autres types d’actifs“.

Le PDG Michael Saylor est même allé jusqu’à dire que MicroStrategy pense que le dollar américain pourrait commencer à perdre de la valeur.

«Au fil du temps, le rendement de nos valeurs en dollars a diminué et, à certains moments, nous nous attendions à ce que nous obtenions des rendements réels plus élevés, et par conséquent, il n’y avait pas vraiment d’urgence pour résoudre ce problème. Mais à partir d’aujourd’hui, nous nous attendons à des rendements réels négatifs ou à un rendement réel négatif sur le dollar américain, et c’est une attente qui a considérablement changé au cours des trois derniers mois.

Et MicroStrategy indique clairement ce qu’ils pensent être la nouvelle valeur refuge

«Si vous avez de grosses valeurs en dollars et que vous espérez un quelconque retour sur eux, c’est fané. L’or, l’argent et le bitcoin font preuve de force. »

On pense que les alternatives telles que les métaux précieux et les crypto-monnaies sont des couvertures contre cette éventuelle perte de valeur que le dollar américain pourrait subir. L’objectif initial de Satoshi Nakamoto était de créer un actif anti-inflationniste qui ne pourrait pas être modifié par les banques ou les gouvernements. Maintenant que les Américains attendent une nouvelle série de plans de relance, il semble que certaines de ces institutions commencent à remarquer le Bitcoin.

Et la communauté crypto s’attend à un boom lorsque ces types d’organisations commencent à arriver en masse.

Fidelity bietet Bitcoin Custody-Lösung

Fidelity bietet Bitcoin Custody-Lösung für Ruhestandskonten an

Fidelity machte vor nicht allzu langer Zeit Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass Fidelity Digital Assets, der Bitcoin- und Krypto-Verwahrungszweig von Fidelity Investments, als Verwahrer für einen neuen BTC-Trust fungieren würde. Die Aktien werden den Anlegern ein Engagement Krypto bei Bitcoin Era auf eine Art und Weise ermöglichen, die zugänglich und kosteneffizient ist, ohne die unsicheren und oft komplexen Anforderungen in Bezug auf den Erwerb oder das Halten von Bitcoin, heißt es in offiziellen Notizen.

Fidelity bietet Bitcoin-Depotlösung für Ruhestandskonten

Soeben wurde bekannt, dass Fidelity Digital Assets als exklusiver Verwahrer von Bitcoin für die kürzlich von Kingdom Trust eingeführte Ruhestandslösung Choice fungieren wird, so die jüngsten Berichte von Daily Hodl.

Choice ist ein Ruhestandskonto, das es Anlegern ermöglicht, ihre Ruhestandsgelder sowohl digitalen als auch traditionellen Anlagen zuzuweisen.

In einer Pressemitteilung teilte Kingdom Trust mit, dass Fidelity Digital Assets der einzige Anbieter von Kühlspeichern für digitale Vermögenswerte in Choice sein werde.

Die oben erwähnte Online-Publikation stellt fest, dass Ryan Radloff, CEO von Kingdom Trust, Folgendes sagte

„Ich persönlich habe als Privatanleger in den traditionellen Märkten Vertrauen in die Fidelity-Markenfamilie gefasst, und jetzt kann die Bitcoin in meinem Choice-Rentenkonto von Fidelity Digital Assets sicher aufbewahrt werden“, erklärte er.

Er fuhr fort und erklärte: „Für alle, die Bitcoin als Teil ihres Ruhestandsportfolios in Erwägung zogen, aber darauf warteten, dass die Infrastruktur reift und bekannte Namen in den Raum kommen, ist heute dieser Tag.

Personen, die die Wahl treffen werden, ihre BTC durch die Verwahrungslösung zu sichern, werden keinen Zugang zu privaten Schlüsseln haben, sondern Fidelity Digital Assets bei Bitcoin Era versprach stattdessen die sichere Verwahrung und eine Gebühr von 1% auf die verwahrten Vermögenswerte.

Diese Partnerschaft wird Berichten zufolge ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Einführung von Massenkryptographie sein.

Die allgemeine Einführung von Krypto-Vermögenswerten war eines der Hauptziele des Krypto-Raums.

Bitcoin-prisudsigelse: BTC / USD risikerer at falde under $ 9.000

BTC / USD trækker sig tilbage under $ 9.300 efter adskillige mislykkede forsøg på at konstruere et bullish gennembrud over den øvre grænse for de 9-dages og 21-dages glidende gennemsnit. Den første digitale mønt mister cirka 1,15% af sin værdi på dagsbasis og forbliver stort set uændret siden begyndelsen af ​​i dag.

I øjeblikket skifter BTC / USD hænder til $ 9.268, midt i lav kortsigtet volatilitet

I mellemtiden har markedet forblevet i konsolideringstilstand under de bevægelige gennemsnit, med en nedadgående tendens. Det kan dog forventes, at markedet kan fortsætte med at sælge, så snart faldene samles. Men hvis tyre viser et stærkt engagement, kunne kongsmønten stige til de potentielle modstandsniveauer på $ 10.000, $ 10.200 og $ 10.400. Den tekniske indikator RSI (14) er elegant vendt nedad, men kommer snart ned.

Siden for et par dage siden har Bitcoin Loophole forsøgt at udvikle en bedring, men lykkedes ikke at bryde ud over de glidende gennemsnit på opsiden. Når man ser på tingene, skal bjørnerne være i stand til at skubbe prisen under kanalens nedre grænse for at øge chancerne for et nedadgående scenarie, der kan føre prisen til understøttelserne på $ 8.600, $ 8.400 og $ 8.200 i den næste nedadgående periode .

Ser man på det 4-timers diagram, handles Bitcoin i øjeblikket omkring 9.291 $ og under 9-dages og 21-dages glidende gennemsnit efter rebounding fra det daglige lavtal på $ 9244

Salgspresset eksisterer dog stadig, hvilket fører til, at mønten mister den største støtte fra de glidende gennemsnit. I mellemtiden kan $ 9.100 og derunder komme i spil, hvis BTC bryder under $ 9.200 supportniveau.

Hvis køberne imidlertid kan styrke og give energi til markedet, kan de yderligere skubbe prisen over de glidende gennemsnit. Derfor kan brud på dette også give tyrene mulighed for at teste $ 9.500 og over. Omvendt forbereder RSI (14) sig på at krydse under 40-niveau, og når dette er gjort, kan markedsprisen trækkes til støtteniveauet på $ 9.100 og derunder.

China kann einen Teil des DCEP für die Verwendung außerhalb des Landes zuweisen: NEO-Gründer

Laut Bloomberg wächst Chinas Bestreben, die Bevölkerung auf den richtigen Weg zu bringen, um die staatlich unterstützte „China-Münze“ zu verwenden und damit eine noch größere Kontrolle über ihre Finanzgeschäfte zu erlangen.

Während viele Ökonomen befürchten, dass das Aufkommen von DCEP (Electronic Payment Electronic Payment) die weltweite Dominanz des USD ernsthaft in Frage stellen könnte, beabsichtigt der NEO-Gründer, dass die PBOC der Zentralbank von China beabsichtigt, einen Teil der Krypto für die Verwendung außerhalb Chinas zuzuweisen.

DCEP soll bei den Olympischen Winterspielen in Peking weitgehend getestet werden

China hat weiter hart daran gearbeitet, seine zentralisierte und staatlich unterstützte digitale Bitcoin Profit Währung zu schaffen. Bisher waren Shenzhen, Suzhou und Chengdu laut Bloomberg seit April Schauplätze für begrenzte Tests von DCEP.

Die Behörden beabsichtigen auch, die Krypto in der „Smart City“ Xiong’an zu testen, die derzeit außerhalb von Peking gebaut wird.

Bloomberg sagt jedoch auch, dass in zwei Jahren während der Olympischen Winterspiele in der chinesischen Hauptstadt ein größerer Test für DCEP geplant sein könnte.

Größere Kontrolle über die Finanzen der Menschen

Chinas Absichten, eine eigene digitale Währung zu schaffen und einzuführen, sind immens ernst. Es verbietet sogar weiterhin Bitcoin-Zahlungen und den BTC-Handel in seinem Hoheitsgebiet.

Analysten glauben, dass DCEP es China ermöglichen würde, die Finanztransaktionen seiner Bevölkerung, die der Staat nie mit Banknoten hatte, massiv zu kontrollieren.

Derzeit konkurriert die chinesische Zentralbank mit Giganten für elektronische Zahlungen wie WeChat, Alipay, die von den Giganten Tencent und Alibaba unterstützt werden. Wenn DCEP jedoch erfolgreich implementiert wird, erwartet PBOC, dass Konkurrenten schrittweise aus diesem Markt verdrängt werden.

Bitcoin

Ein Teil von DCEP kann im Ausland verwendet werden: NEO-Gründer

Der Schöpfer des ‚Chinese Ethereum‘ NEO Da Hongfei hat Bloomberg mitgeteilt, dass PBOC möglicherweise einen Teil der DCEP-Emissionen für die Verwendung außerhalb Chinas verwenden wird, ähnlich der Offshore-Version des im Devisenhandel verwendeten Yuan.

DCEP kann die USD-Dominanz in Frage stellen

Einige Experten glauben, dass DCEP auch ein politisches Motiv hat, da es in Zukunft von Ländern wie dem Iran, Venezuela und anderen genutzt werden kann, um die Auswirkungen der US-Wirtschaftssanktionen zu vermeiden.

Der VC-Investor Anthony Pompliano hat unter anderem mehrfach öffentlich erklärt, dass die USA so schnell wie möglich mit der Herstellung eines digitalen USD beginnen müssen, da China möglicherweise einen Vorteil daraus ziehen kann, dass es zuerst seinen digitalen Yuan (DCEP) auf den Markt bringt und ihn im internationalen Handel umsetzt und Finanzen.

Bitcoin-Geldautomaten expandieren trotz Shelter-in-Place-Regeln

Bitcoin-Geldautomaten expandieren trotz Shelter-in-Place-Regeln

Versteckt in Ecken von Lebensmittelgeschäften, Tankstellen und Verkehrsknotenpunkten sind Krypto-Geldautomaten Teil der „Industrie für kritische Infrastrukturen“, die auch inmitten des Coronavirus-Infektionsereignisses weiter betrieben werden dürfen. Und einige gedeihen.

Krypto- und Bitcoin-Geldautomaten bei Bitcoin Era

Angesichts der Tatsache, dass auf Blockketten basierende Zahlungsanwendungen und Unterhaltungsplattformen einen Anstieg der Benutzerzahlen verzeichnen und die Menschen mehr Zeit online verbringen, scheinen Krypto- und Bitcoin-Geldautomaten bei Bitcoin Era, die physische Manifestation dieses Netzwerks, eine unwahrscheinliche Ergänzung zu diesem Marktwachstum zu sein.

Trotz weitreichender „Shelter-in-Place“-Regelungen, die die Menschen in geschlossenen Räumen halten sollen, berichten einige Betreiber von Bitcoin-Geldautomaten von einem Anstieg der Transaktionen, während andere diese Pause nutzen, um ihre Netzwerke zu erweitern.

Vielleicht haben die Menschen Angst und bereiten sich auf das Unmittelbarste vor: den nächsten Geldautomaten. Die Bitcoin-bezogene Google-Suche schießt in die Höhe, aber für die vielen, die von der Welt der Brieftaschen, privaten Schlüssel und QR-Codes eingeschüchtert sind, bieten Bitcoin-Geldautomaten (manchmal auch als BTMs bezeichnet) einen bequemen Zugang zu diesen „sicheren Häfen“.

Wie die Bergarbeiter erwarten, dass die Krypto-Märkte reagieren

„Sogar während einer globalen Pandemie, und vielleicht sogar noch mehr, erfüllen Bitcoin und die Point-of-Sale-Services von Bitcoin die wesentlichen Bedürfnisse unserer Kunden bei der Teilnahme an dieser nächsten Generation von Bankgeschäften, Überweisungen und E-Commerce“, sagte Marc Grens, Mitbegründer von DigitalMint, einem Geldautomatenbetreiber von Bitcoin, per E-Mail.

Ungefähr 95 Prozent der DigitalMint Geldautomaten befinden sich in oder außerhalb von wichtigen Unternehmen und sind immer noch für die Öffentlichkeit zugänglich. Obwohl die Firma einen „leichten Rückgang“ des Gesamtvolumens verzeichnet hat, sagte Grens: „Wir haben immer noch eine konstante Menge an neuem und bestehendem Kundenverkehr, sogar während der Sperrung.

Seit März hat DigitalMint seine Kiosk- und Kassiererdienste auf einige Dutzend neue Standorte in Boston, Los Angeles und Philadelphia ausgeweitet. Laut Coin ATM Radar ist die Gesamtzahl der Geldautomaten zum 1. April um 5,6 Prozent auf 7.417 Automaten gestiegen, gegenüber 7.023 am 1. März.

In ähnlicher Weise hat LibertyX, das im vergangenen Jahr eine „BitLizenz“ für den Betrieb in New York erhalten hat, endlich damit begonnen, auf Standorte im Bundesstaat zu expandieren. „Wir sind in etwas mehr als einem Monat von null auf mehrere hundert Geldautomaten gestiegen“, sagte Chris Yim, CEO und Mitbegründer von LibertyX. Einschließlich der landesweiten Expansion hat LibertyX in den letzten zwei Monaten etwa 1.000 neue Automaten hinzugefügt.

Globale Staatsverschuldung verdoppelt – Zeit für Plan B?

Von seinem Allzeithoch von 20.000 US-Dollar ist Bitcoin um 65 Prozent gefallen und handelt damit weitaus niedriger als Ende 2017, an der Spitze der schaumigen Krypto-Marktblase, die längst vergangen ist.

Mit Bitcoins retten?

Aber lassen Sie sich nicht enttäuschen, denn Analysten kommen zu dem Schluss, dass Bitcoin trotz der scheinbar pessimistischen oder schwachen Kursbewegungen der letzten Monate und Jahre aus makroökonomischer Sicht heute wahrscheinlicher ist als je zuvor.

Das mag verrückt klingen, ich weiß, aber nach Aussage eines prominenten Branchenführers vermittelt eine einzige Statistik diesen Punkt recht gut: die globale Verschuldung der Regierungen.

Staatsverschuldungen steigen ohne Ende

Die globale Staatsverschuldung verdoppelt sich, und sie ist noch lange nicht gestoppt.
Obwohl die Welt heute wohlhabender zu sein scheint als je zuvor, ist dies eine Art Illusion.

Um das zu stützen, was einige als Fassade von Reichtum und Erfolg bezeichnen würden, sind die Regierungen der Welt über ihre Mittel hinausgegangen und haben Ausgabengewohnheiten und Projekte übernommen, die über das hinausgehen, was sie durch Steuereinnahmen und andere Einnahmequellen erhalten. Diese Ausgaben haben sich in den letzten Jahren zweifellos beschleunigt, da die Regierungen wachsende Probleme in der Gesellschaft ausbessern mussten.

Laut Dan Held von Kraken, ehemals leitender Angestellter bei Blockchain.com, hat dieser Trend dazu geführt, dass die weltweite Staatsverschuldung von 30 Billionen Dollar im Jahr 2007, vor der Großen Rezession, auf 70 Billionen Dollar gestiegen ist und sich heute „der Unendlichkeit nähert“. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die globale Verschuldung fast 250 Billionen Dollar erreicht hat.

Dan Hedl
@danheld
Globale Staatsverschuldung:

2007: 30 Billionen Dollar
2020: 70 Billionen Dollar nähern sich der Unendlichkeit

Es ist Zeit für den Plan ₿

Dieser 130-prozentige Anstieg der weltweiten Staatsverschuldung über die Spanne von etwas mehr als einem Jahrzehnt, behauptet Held, macht es sicher, dass es „Zeit für einen Plan ₿“ ist, und verweist auf das Potenzial von Bitcoin, von all dem zu profitieren.

Verrückt ist, dass die 70 Billionen Dollar im kommenden Jahr wahrscheinlich noch höher explodieren werden, einfach aufgrund der überdimensionierten Reaktion, zu der sich Regierungen und Zentralbanken aufgrund der weitreichenden wirtschaftlichen Auswirkungen des COVID-19-Ausbruchs verpflichten mussten.

Ein typisches Beispiel: Die Staatsverschuldung der USA ist am 16. April auf 24,3 Billionen Dollar angestiegen, das sind 1 Billion Dollar mehr als die ~23,3 Billionen Dollar, mit denen das Jahr begann. Das besonders rasche Wachstum dieser Kennziffer ist insbesondere auf das 6 Billionen-Dollar-Konjunkturprogramm des Weißen Hauses und des Kongresses zurückzuführen, das eine Maßnahme vorsieht, um einer Mehrheit der steuerzahlenden Amerikaner 1.200-Dollar-Schecks auszustellen – Schecks, die für Bitcoin und vieles mehr ausgegeben wurden.

Bitcoin ist die Lösung

Angesichts der rapide ansteigenden Staatsverschuldung – und der Verschuldung im Allgemeinen – und anscheinend ohne konkrete oder nachhaltige Pläne zur Rückzahlung des Betrags gibt es scheinbar drei Hauptszenarien, die sich durchsetzen können, um „den Schulden-Superzyklus zu beenden“.

In diesen drei Fällen scheint Bitcoin, was auch immer geschieht, davon zu profitieren.

Regierungen versuchen, ihren Weg aus der Verschuldung aufzublähen, oder es findet ein „Schuldenjubiläum“ statt: Bei einer ständig wachsenden Schuldenlast erwarten viele ein Szenario, in dem die Regierung versucht, die Geldmenge aufzublähen, um den realen Wert ihrer Schuldenzahlungen zu senken. Dies würde zu einer zügellosen Inflation führen und den Wert der knappen Bitcoin, deren Wert sich aus der niedrigen Inflationsrate ergibt, in die Höhe treiben. Ähnlich, aber nicht genau so, gibt es etwas, das als „Schuldenjubiläum“ bezeichnet wird, während Schulden auf eine Art und Weise erlassen werden, die Empörung auslösen kann, was die Nachfrage nach einem alternativen System beweist.
Aufgrund monetärer und wirtschaftlicher Faktoren setzt tatsächlich eine Deflation ein: Ein Szenario, das vor Jahren vielleicht irrational erschien, jetzt aber tatsächlich eintreten könnte, ist die Deflation. Eine Deflation würde den realen Wert der Schuldenlasten der Regierungen rasch so stark ansteigen lassen, dass sie möglicherweise nicht mehr tragbar sind.

Dies, so Raoul Pal von Real Vision, wird nach Ansicht von Raoul Pal von Real Vision das weltweit größte Insolvenzereignis auslösen, bei dem Unternehmen und Regierungen unter Umständen mit großen Schuldenbeträgen in Verzug geraten können. Dies würde zu gesellschaftlichen Unruhen führen und die Nachfrage nach Bitcoin unter Beweis stellen, wie der Autor und Technologe Jeff Booth erklärt.

Fiat wird aufgegeben: Wir könnten einen Wechsel vom Fiat-System, wie wir es heute kennen, zu einem neuen monetären Paradigma erleben. Wie Ray Dalio sagt, wird es eine „neue Weltordnung“ geben. Bitcoin wird davon profitieren, da es sich als Wertaufbewahrungsmittel erwiesen hat, und einige sagen, dass es auch das Potenzial hat, die Grundlage für die nächste Währungsepoche der Welt zu sein.

Natürlich ist das Zusammenfassen einer sich ständig verändernden Makrolandschaft in drei Szenarien etwas zu stark vereinfacht und verschönert einige Ideen, aber viele scheinen sicher zu sein, dass die anhaltende Krise den Wert von Bitcoin und anderen dezentralisierten Systemen in vielerlei Hinsicht nur aufdecken wird.

Wie Michael Novogratz am besten formulierte, wurde ein Partner von Goldman Sachs zum CEO von Galaxy Digital:

„Im letzten Jahr ist [BTC] zu einer Makro-Waffe und einer Investitionsentscheidung geworden. Hedge-Fonds und vermögende Privatpersonen, die sie noch nie zuvor gekauft hatten, kaufen sie jetzt.“